Allianzgebetswoche 2019: „Einheit leben lernen“

Internationale Gebetswoche ist wieder der Start in die Gebetsbewegung des kommenden Jahres

Zum 173. Mal startet am 13. Januar 2019 die Internationale Gebetswoche der Evangelischen Allianz, die einst auf der Gründungskonferenz der Evangelischen Allianz 1846 in London beschlossen wurde. Für den Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA), Hartmut Steeb, ist das gemeinsame Gebet nach wie vor ein Pulsschlag der Gemeinde. „Wir werden nicht müde, das zentrale Thema der Evangelischen Allianz, Gebet und Einheit der Christen, von allen Seiten zu beleuchten, nach allen Seiten zu bedenken, nach allen Regeln der Kunst davon zu reden. Denn das Thema Einheit der Jünger Jesu ist und bleibt das Hauptthema der Evangelischen Allianzbewegung, weltweit und in Deutschland. Es ist uns in die Wiege gelegt. Mehr noch: Es entspringt dem Wollen und Willen von Jesus Christus selbst.“ so Steeb. Die Evangelische Allianz wolle auch 2019 durch die Allianzgebetswoche im Jahreslauf wieder mit Gebet starten, verstehe diese aber zugleich auch als Aufruf zu einer beständig anhaltenden Gebetsbewegung. Dazu bietet die DEA laut Steeb gleichsam als tägliche „Gebetslosung“ für jeden Tag ein Gebetsanliegen an, dass die Christen im Land miteinander verbinde. Dies werde durch ein zweites Anliegen verstärkt, das sich mit der Situation der verfolgten Christen weltweit befasst, um diese in konkreter Fürbitte vor Gott zu bringen. Im Fastenmonat Ramadan komme das „30 Tage Gebet für die islamische Welt“ hinzu und im November, in diesem Jahr am 11. November 2018, lade man wieder zum Gebetstag für verfolgte Christen ein.

Die Deutsche Evangelische Allianz stellt umfangreiches Vorbereitungsmaterial für die Gebetsveranstaltungen bereit, die vom 13. – 20. Januar 2019 unter dem Titel „In Einheit leben lernen“ stattfinden wird https://allianzgebetswoche.de. Die Gebetswoche wird deutschlandweit dezentral organisiert in ca. 1000 örtlichen Allianzgruppen. Eine Übersicht zu örtlichen Evangelischen Allianzen in Deutschland findet man auf der Seite https://ead.de/ortsallianzen/.

In Schwabach startet die Allianzgebetswoche traditionell am Montag und findet daher in der Zeit vom 14.Januar - 20.Januar 2019 statt. Die Gebetsabende finden dieses Jahr in St. Lukas, Penzendorf, der Abschlußgottesdienst am Sonntag im Evangelischen Haus, Wittelsbacherstraße statt.

 

Für weitere Auskünfte steht Hartmut Steeb unter 0172 4525587 gern zur Verfügung.

Themen Allianzgebetswoche 2019
  Montag  14. Januar 19:30 Uhr Der Berufung würdig leben (Eph 4,1 und Eph 5,8-20)  St. Lukas, Penzendorf
  Dienstag  15. Januar 19:30 Uhr Demut, Sanftmut und Geduld (Eph 4,2), Jugendabend  St. Lukas, Penzendorf
  Mittwoch  16. Januar 19:30 Uhr In Liebe ertragen (Eph 4,2 und 25-32)  St. Lukas, Penzendorf
  Donnerstag  17. Januar 19:30 Uhr Die Einigkeit wahren  St. Lukas, Penzendorf
  Freitag  18. Januar 19:30 Uhr Das Band des Friedens knüpfen  St. Lukas, Penzendorf
  Samstag  19. Januar 19:30 Uhr Träger der Hoffnung sein  St. Lukas, Penzendorf
  Sonntag  20. Januar 15:00 Uhr Alles Gnade (Eph 1,7 und Eph 2,4-10)  Evangelisches Haus, Schwabach

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
zur Datenschutzerklärung ich bin einverstanden